aufstehen

v/i (unreg., trennb., -ge-)
1. (ist) (sich erheben) stand (oder get) up; aus dem Bett: get up, rise; für jemanden aufstehen im Bus etc.: give s.o. one’s seat, stand (oder get) up for s.o.; vom Tisch aufstehen get up from (oder leave) the table; vor jemandem aufstehen (früher aus dem Bett aufstehen) get up before (oder earlier than) s.o.; vor jemandem oder für jemanden aufstehen von einem Stuhl etc.: stand up for s.o.; zur Begrüßung vor jemandem aufstehen get up to welcome (oder greet) s.o.; früh / spät aufstehen get up early / late; als Kranker noch nicht aufstehen dürfen not be allowed to get up (oder out of bed) yet; nicht mehr aufstehen (k.o. sein) auch fig. be out for the count; euph. (tot sein) have passed away; da musst du schon früher aufstehen! umg. you’ll have to do better than that (to catch me out, Am. trip me up)!, you won’t catch me out (Am. trip me up) that easily!
2. (hat/ südd., österr., schw. ist) (offen stehen) Mund, Schrank, Tür: be open
3. (hat/ südd., österr., schw. ist): aufstehen (auf + Dat); der Stuhl steht nicht richtig / nur mit drei Beinen auf dem Boden auf the chair isn’t standing securely (oder straight) / only has three legs on the ground
4. (ist) (rebellieren) revolt, rise up (gegen against)
* * *
to get out of bed; to get up; to arise; to stand up; to rose; to rise
* * *
auf|ste|hen
vi sep irreg aux sein
1) (= sich erheben) to get or stand up; (morgens aus dem Bett) to get up; (fig Persönlichkeit) to arise

aus dem Sessel áúfstehen — to get up out of the chair

aus dem Bett áúfstehen — to get out of bed

vor jdm/für jdn áúfstehen — to stand up for sb

áúfstehen dürfen (Kranker) — to be allowed (to get) up

er steht nicht mehr or wieder auf (fig inf) — he's a goner (inf)

da musst du früher or eher áúfstehen! (fig inf) — you'll have to do better than that!

2) (inf = offen sein) to be open
3) (= sich auflehnen) to rise (in arms)
4) aux haben (= auf dem Boden etc stehen) to stand (
auf +dat on)

der Tisch steht nur mit drei Beinen/nicht richtig auf — the table is only standing on three legs/is not standing firmly

* * *
1) (to get up or stand up.) arise
2) (to (cause to) get out of bed: I got up at seven o'clock; Get John up at seven o'clock.) get up
3) (to stand up.) get up
4) (to get up from bed: He rises every morning at six o'clock.) rise
5) (to stand up: The children all rose when the headmaster came in.) rise
6) ((often with up) to rise to the feet: He pushed back his chair and stood up; Some people like to stand (up) when the National Anthem is played.) stand
* * *
auf|ste·hen
vi irreg Hilfsverb: sein
1. (sich erheben)
[von etw dat] \aufstehen to get [or stand] up [from sth], to arise [or form rise] [from sth]
vor jdm/für jdn \aufstehen to get [or stand] up for [or form before] sb; (aus Achtung) to rise before sb form; (im Bus) to offer one's seat to sb
2. (das Bett verlassen) to get up, to rise form
3. (fam: offen sein) to be open
\aufstehend open
4. (geh: sich auflehnen)
gegen jdn/etw \aufstehen to rise [in arms] [or revolt] against sb/sth
5.
da musst du früher [o eher] \aufstehen! (fig fam) you'll have to do better than that!
* * *
unregelmäßiges intransitives Verb
1) mit sein stand up; (aus dem Liegen, aus einem Sessel) get up

vom Tisch aufstehen — rise from the table

2) (offenstehen) <door, window, etc.> be open
* * *
aufstehen v/i (irr, trennb, -ge-)
1. (ist) (sich erheben) stand (oder get) up; aus dem Bett: get up, rise;
für jemanden aufstehen im Bus etc: give sb one’s seat, stand (oder get) up for sb;
vom Tisch aufstehen get up from (oder leave) the table;
vor jemandem aufstehen (früher aus dem Bett aufstehen) get up before (oder earlier than) sb;
vor jemandem oder
für jemanden aufstehen von einem Stuhl etc: stand up for sb;
zur Begrüßung vor jemandem aufstehen get up to welcome (oder greet) sb;
früh/spät aufstehen get up early/late;
als Kranker
noch nicht aufstehen dürfen not be allowed to get up (oder out of bed) yet;
nicht mehr aufstehen (k.o. sein) auch fig be out for the count; euph (tot sein) have passed away;
da musst du schon früher aufstehen! umg you’ll have to do better than that (to catch me out, US trip me up)!, you won’t catch me out (US trip me up) that easily!
2. (hat/südd, österr, schweiz ist) (offen stehen) Mund, Schrank, Tür: be open
3. (hat/südd, österr, schweiz ist):
aufstehen (
auf +dat);
der Stuhl steht nicht richtig/nur mit drei Beinen auf dem Boden auf the chair isn’t standing securely (oder straight)/only has three legs on the ground
4. (ist) (rebellieren) revolt, rise up (
gegen against)
* * *
unregelmäßiges intransitives Verb
1) mit sein stand up; (aus dem Liegen, aus einem Sessel) get up

vom Tisch aufstehen — rise from the table

2) (offenstehen) <door, window, etc.> be open
* * *
v.
to arise v.
(§ p.,p.p.: arose, arisen)
to get up v.
to rise v.
(§ p.,p.p.: rose, risen)
to stand up v.

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • aufstehen! — aufstehen! …   Deutsch Wörterbuch

  • Aufstehen — Aufstehen, verb. irreg. neutr. (S. Stehen,) welches das Hülfswort seyn erfordert. 1) Offen stehen. Die Thür steht auf, ist lange aufgestanden, in welcher Bedeutung doch bey den meisten Hochdeutschen das Hülfswort haben gebräuchlicher ist; die… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • aufstehen — V. (Grundstufe) sich von einem Sitzplatz erheben, nicht mehr sitzen Beispiel: Er stand auf und begrüßte mich. Kollokation: vom Sessel aufstehen aufstehen V. (Grundstufe) das Bett verlassen, nicht mehr schlafen Beispiel: Heute sind wir sehr früh… …   Extremes Deutsch

  • aufstehen — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Es ist jetzt Zeit zum Aufstehen. • Ich stehe um 7 Uhr auf. • Wann stehst du morgens auf? …   Deutsch Wörterbuch

  • aufstehen — aufstehen, steht auf, stand auf, ist aufgestanden 1. Ich stehe jeden Morgen um sechs Uhr auf. 2. Sie brauchen nicht aufzustehen. Sie können sitzen bleiben. 3. Solange Sie Fieber haben, dürfen Sie auf keinen Fall aufstehen …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Aufstehen — Aufstehen, 1) sich von seinem Sitz erheben u. stehen, als Zeichen der Ehrfurcht, ist bes. in der Kirche Sitte, während Abschnitte aus der Bibel verlesen u. der Segen gesprochen wird, auch beim Gebet u. der Consecration. Diese Sitte rührt aus der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aufstehen — Aufstehen, in der Jägersprache das Auffliegen des Federwilds; von Weinen, die noch einmal in Gährung kommen …   Herders Conversations-Lexikon

  • aufstehen — ↑ stehen …   Das Herkunftswörterbuch

  • Aufstehen — 1. Aufstehen früh hat Müh . 2. Beim Aufstehen von der Tafel erkennt man das Fest. 3. De upsteit, de sîn Ste(de) vergeit. (Oldenburg.) 4. De upsteit, verläst sien Stede. (Ostfries.) 5. Dem, der früh aufsteht, hilft Gott und leitet ihm die Hand. 6 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • aufstehen — offen stehen; offen sein; klaffen * * * auf|ste|hen [ au̮fʃte:ən], stand auf, aufgestanden: 1. <itr.; ist a) sich aus sitzender Stellung erheben: bei der Begrüßung stand er auf. Syn.: ↑ aufspringen, sich ↑ erhe …   Universal-Lexikon

  • aufstehen — Früh (früher) aufstehen müssen: sich sehr zeitig ans Werk begeben, um etwas ausrichten, erreichen zu können. In Murners ›Schelmenzunft‹ (angefügte Entschuldigung 89) heißt es:{{ppd}} {{ppd}}    Der miest warlich frieg uff stan!{{ppd}}    Der… …   Das Wörterbuch der Idiome

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.